Eurovision: Wer für die Schweiz stimmte

Inzwischen ist bekannt, welche Länder untereinander Punkte vergaben. Die Schweiz erhielt solche von überraschender Seite.

Die Schweizer Band Zibbz am Eurovision Song Contest 2018. Video: Tamedia

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bekanntlich ist die Schweiz am Eurovision Song Contest im Halbfinal ausgeschieden. Wie viele Punkte sie erzielte, wurde erst gestern bekannt gegeben. Die gefürchteten «zero points» blieben aus – die veröffentlichten Detailresultate zeigen, dass der Schweizer Beitrag von Zibbz in seinem Halbfinal auf Platz 13 von insgesamt 19 kam. Die ersten zehn Plätze waren für den Final qualifiziert. Rangmässig war es also knapp. Doch es fehlten mit 84 Punkten doch einige Punkte auf Finnland, das sich mit 108 Punkten als letztes Land auf Rang 10 qualifizierte.

Im Detail sieht die Punkteverteilung so aus (Jurypunkte an die Schweiz):

Hier die Zuschauerpunkte, die die Schweiz bekam. Auffallend: Am meisten Punkte kamen von Österreich:

Wobei die Liebe gegenseitig war – die Schweiz schenkte dem Nachbarland ebenfalls viele Punkte:

(phz)

Erstellt: 14.05.2018, 12:01 Uhr

Artikel zum Thema

Eurovision: Die Schweiz scheidet trotz guter Vorstellung aus

Glamour, Katzenjammer, haarsträubende Jury-Entscheidungen und die Schweizer Band Zibbz: Es ist wieder ESC-Zeit. Videos, Bilder und Kommentar zum ersten ESC-Halbfinal. Mehr...

Israel gewinnt den Eurovision Song Contest

Video Flöten, ein Fan-Zwischenfall, ein spannendes Rennen und ein Sieg für Israel: Das war der ESC 2018. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Dürre: Ein Teich in der Nähe der texanischen Ortschaft Commerce ist vollständig ausgetrocknet. Für die nächsten zehn Tage werden in der Region Temperaturen von mehr als 37.7 Grad erwartet. (16.Juli 2018)
(Bild: Larry W.Smith/EPA) Mehr...